Pandemieplan im Büro Beck

18.05.2020


SARS-CoV-2                               
Informationen zu aktuellen Auswirkungen und unserem Pandemieplan
Stand 03 vom 23.04.2020



Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen Lage durch die Verbreitung von SARS-CoV-2 „Coronavirus“ müssen wir zu unserer persönlichen Sicherheit und um unseren solidarischen Beitrag zur gesamtgesellschaftlichen Sicherheit zu leisten, einige temporäre Maßnahmen umsetzen. Außerdem kommt es durch die Maßnahmen der Behörden und Anderer ebenfalls zu Auswirkungen die uns betreffen und Auswirkungen auf die Projekte, die wir bearbeiten, haben werden.

Bearbeitungszeiten

Da wir Mitarbeiter mit Kindern in Kindergärten oder Schulen haben, welche aufgrund deren Schließung nun nicht mehr betreut werden können, werden bei uns Mitarbeiter ausfallen. Dies bedeutet eine reduzierte Leistungsfähigkeit unseres Büros. Die Bearbeitungszeiten werden sich damit verlängern, bei geplanten Terminen ist ebenfalls mit einer Verschiebung zu rechnen. Von uns zuarbeitenden Ingenieurbüros und Unternehmen erhalten wir leider ähnliche Nachrichten, was sich ebenfalls auswirken wird.

Persönliche Termine

Wir werden bis auf Weiteres nicht mehr an externen Besprechungen teilnehmen und auch keine Besucher bei uns in den Büros empfangen. Danach werden wir unseren Pandemieplan an die aktuelle Entwicklung und die Empfehlungen der Bundes- und Landesregierung anpassen.

Bauleitung und Objektüberwachung

Bei laufenden Bauvorhaben werden wir nur unverzichtbare Ortstermine und Baustellenkontrollen weiterhin durchführen. Wir bitten darum, die Teilnehmerzahl bei diesen Terminen zu minimieren. Dies bedeutet nur ein Teilnehmer je beteiligter Firma sowie nur notwendige Firmenvertreter und Bauherrenvertreter und diese auch nur dann, wenn Bauherrenentscheidungen notwendig sind. Der Termin findet nur auf der Baustelle selbst statt und ist kurz zu halten. Alle über direkte Fragen zur Baustelle hinausgehenden Punkte, sind auf anderem Wege zu klären.

Kommunikationswege

Wir empfehlen seit längerem bereits die Nutzung von Skype. Alle Mitarbeiter sind bei uns mit Skype ausgestattet und können per Videoanruf Gespräche führen und auch unkompliziert an Konferenzen mit mehreren Beteiligten teilnehmen. Wir können uns in Skype auch gegenseitig den Bildschirminhalt zeigen und damit Pläne besprechen. Die Webcam kann z.B. auch Information von Skizzen und Mustern etc. übertragen. Ich persönlich empfehle in dieser Phase dringend die Installation von Skype, samt Anschaffung einer geeigneten Webcam. Sie erreichen bei uns jeden Kollegen mittels Skype unter seiner E-Mail-Adresse. Ansonsten verbleiben die Nutzung von Telefon, E-Mail und bei einigen Kollegen auch WhatsApp.

Wir bedauern diese Maßnahmen und deren Auswirkungen aber sie dienen in dieser Phase dem Schutz von allen Beteiligten und allen Projekten, da die Auswirkungen eines unbedachten Verhaltens viel gravierendere Folgen haben können.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und hoffen, dass Sie und Ihre Familien gesund durch diese Krise kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Architekt Dr. Alexander Beck

Bildquelle: CDC via AP



zurück